Moringa-Aufstrich

Der Klassiker in Verbindung mit Moringa ist ein Avocado-Aufstrich.

  • zwei Avocados
  • einige Tropfen Zitrone
  • einen Teelöffel Moringa-Pulver
  • eine Prise Salz (nach Geschmack, z.B. Anden-Salz)

Die Avocados vom Kern und von der Schale befreien, danach mit einer Gabel fein zerdrücken und mit den restlichen Zutaten vermischen. Als Brotaufstrich und auch als Dip eine fein-würzige Sache!


Eine raffinierte und erweiterte Variante dieses Brotaufstrichs wird mit Avocado, Knoblauch und Salatgurken angerührt. Die Zutatenliste hierzu lautet wie folgt:

  • 1 Avocado
  • 2 Knoblauchzehen
  • 4 Esslöffel fein gehackter Schnittlauch
  • 1/4 feingehackte Salatgurke
  • 2–4 Teelöffel Moringa-Pulver oder 2 Esslöffel getrocknete Moringablätter
  • 2 Teelöffel feingehackte Petersilie
  • 1 Esslöffel Moringaöl oder gutes Olivenöl
  • Salz und Pfeffer, evtl. einen Spritzer Zitrone zum Abschmecken.

Guten Appetit!


Wer nussigen Geschmack mag, der wird das Moringa-Cashew/Mandel-Pesto lieben:

  • 100 g Cashewnüsse oder Mandeln (oder halb/halb) in Rohkostqualität
  • Saft einer halben Zitrone
  • Saft einer halben Orange
  • 1/2 Teelöffel Kräuter- oder Steinsalz
  • 1 Teelöffel Moringa-Pulver

Die Nüsse werden mit dem Mixer zerkleinert und danach mit den übrigen Zutaten vermengt. Wenn etwas übrig bleibt, hält sich das Pesto in einem verschlossenen Glas im Kühlschrank bis zu zwei Wochen.

⇒ Hier das nächste Rezept: